Pressetext

Der Gitarrenkünstler aus dem Ennstal, Stefan-Frank Steinhauser präsentiert sein Weltmusik-Album „Wödscheibn“.

 

In der Klassik-Szene hat er es gerade einmal so lange ausgehalten, wie sein Studium an der Kunstuniversität gedauert hatte. Nach dessen Abschluss und der gelungenen Flucht vor der akademischen Musikpolizei entschloss er sich, die Musik zu machen, die zu ihm passt. Wie man vielleicht schon ahnt, ist es keine Musik, die Autoritäten akzeptiert oder chirurgisch genauer Analysen bedarf. 

 

Die Rede ist von Weltmusik; einer Musik, die die kulturellen Unterschiede und Gemeinsamkeiten aller Völker der Erde vermittelt und am wichtigsten: Musik, die nie langweilig wird und in keine Schublade passt.


Auf seiner neuen CD „Wödscheibn“ befindet sich Musik aus 14 verschiedenen Ländern, von bulgarischer Chormusik über kanadischen Jazz bis hin zu israelischen Fusion-Jazz wird die Einzigartigkeit regionaler Musikstile gefeiert. Das Einstudieren und Arrangieren dieser Musik für die Sologitarre war eine Herausforderung, die für monatelanges Auftrittsverbot wie geschaffen war. 

 

Tauchen Sie ein in die musikalische Gedankenwelt von Stefan-Frank Steinhauser und genießen Sie einen Abend lang (und vielleicht darüber hinaus) musikalische Reisefreiheit und virtuoses Gitarrenspiel, wie Sie es wahrscheinlich noch nicht erlebt haben. 

 

“Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance.” - Yehudi Menuhin 

 

Stefan-Frank Steinhauser *1991 erhielt den ersten Gitarrenunterricht mit vier Jahren an der MS Weißenbach/Liezen; später am Musikzweig des Stiftsgymnasium Admont. Die Ausbildung an der klassischen Gitarre erhielt er am Johann-Joseph-Fux-Konservatorium und an der Kunstuni Graz. 

 

Während seiner Ausbildung erhielt er zahlreiche erste Preise bei Musikwettbewerben in Klassik, Jazz/Pop und Volksmusik.
Er ist Förderstipendiat der Stadt Graz, Konzerte in den USA, Italien, Tschechien, Rumänien, Kosovo, Libanon; Rundfunkauftritte in DW, ORF, BR, ServusTV, ATV u . Rai. 3 Solo-CDs: „MOSAIK“, „TON“ aktuelle CD: "Wödscheibn" (2021) 

 

Seit 2005 ist Stefan-Frank Steinhauser österreichweit als Solist, Studiogitarrist und Session-Musiker in den verschiedensten Besetzungen und Musikrichtungen tätig.

 

„Der Ausnahmemusiker geleitet mit seinem zeitüberspannenden Programm den Herbst in den Winter und das Publikum von der Kälte in die Wohligkeit des Genusses seines genialen Gitarrenspiels.“ - Kleine Zeitung, 2014 

 

Stefan komponiert seit dem frühen Kindesalter, seit er 15 Jahre alt ist, tut er dies professionell.
Seine Kompositionen wurden bereits in zahlreichen Produktionen und Compilations sowie im Rundfunk in In- und Ausland und auf seinen CDs "Mosaik" und "Ton" veröffentlicht.
Bisher hat er mehr als 50 Werke verschiedener Genres komponiert, die größtenteils auch als Noten erwerblich sind.

Mit 17 Jahren begann er als jüngster Musiklehrer an der Musikschule Eisenwurzen Gitarre zu unterrichten. Seitdem hat er über 300 SchülerInnen an der Gitarre unterrichtet. Einige davon unterrichten bereits selbst Gitarre, studieren an Musikhochschulen und bereichern als Musiker die heimische Kulturlandschaft.

 

Er unterrichtete Gitarre an der Musikschule Bad Gams, der MS Stallhofen, am Gymnasium Schulschwestern in Graz/Eggenberg sowie der Musikschule Jennersdorf, der Musikschule Graz und der Volkshochschule Graz-Umgebung und hält regelmäßig Fortbildungen, Workshops für Kollegen und Meisterkurse ab. Inzwischen unterrichtet Stefan-Frank Steinhauser selbstständig in Graz, Graz-Umgebung und im Ennstal.

 

Mehr Infos unter www.sfsteinhauser.at

Hochauflösende Fotos auf Anfrage

Pressestimmen

Der Grazer, 2021

Der Ennstaler, 2021

BLO24, 2021 (1)

BLO24, 2021 (2)

Concerto Magazin, 2021

Südtiroler Bote, 2018